Selftracking

Wie viel Kalorien auf Ihrem Teller landen, wie weit Sie gelaufen sind, ob Sie genügend Pausen gemacht oder tief genug geschlafen haben – all diese Daten können Sie mithilfe von Gesundheits-Apps und sogenannten „Wearables“, Messsensoren in Form von Armbändern oder Fitnessuhren sammeln und auswerten lassen. Der Selftracking-Trend stammt aus den USA und bedeutet so viel wie „Selbstverfolgung“. Apps und Tools sammeln jede Menge Zahlen und Daten über Ihren Körper und stellen sie in bunten und anschaulichen Grafiken dar. Sei es Essverhalten, Schlafdauer oder -qualität, Atemfrequenz, Schrittanzahl, Puls oder Blutdruck. Viele Selftracking-Anwendungen liefern zusätzlich passende Optimierungsvorschläge: Bei hohem Stresslevel gibt es Atemübungen, bei Schlafmangel sendet das Smartphone eine Ins-Bett-geh-Erinnerung, notiert das Gerät zu wenig Bewegung, wird man zum Aufstehen aufgefordert.

Selftracking für mehr Motivation

Wer also mehr über sich und die eigenen Ernährungs- oder Bewegungsmuster erfahren möchte, dem können Selftracking-Tools spannende Einblicke in den eigenen Körper und in das persönliche Verhalten liefern. Inklusive individueller Impulse und hilfreicher Tipps für Ihren Alltag: Sie vergessen während der Arbeit, genügend zu trinken oder regelmäßig aufzustehen? Kein Problem, die Apps auf Ihrem Smartphone oder Armbänder erinnern Sie gerne daran. Wer sich nicht so gut selbst motivieren kann, der bekommt durch Selftracking-Tools einen Motivationsschub, weil auch kleine Erfolge registriert werden. Wer zusammen mit Kolleginnen und Kollegen die gleichen Apps nutzt, kann Fitnessleistungen oder Ernährungspläne austauschen und sich so gegenseitig zu mehr Bewegung oder besserer Ernährung im Arbeitsalltag anspornen.

Auf den eigenen Körper hören

Wer jedoch immer nur auf sein Smartphone guckt, um Zahlen und Daten zu seinem Körper anzeigen und auswerten zu lassen, läuft Gefahr, sich zu sehr auf die Technik zu verlassen. Wichtiger ist und bleibt das Gefühl für den eigenen Körper. Vergessen Sie nicht, auf Ihr inneres Selbst zu hören. Auch kann der ständige Blick auf die Zahlen den Druck im Alltag erhöhen: Der Puls ist hoch, die empfohlenen Schritte sind noch nicht erreicht und der Kollege hat das Fitnessprogramm viel schneller absolviert als Sie? Denken Sie daran, dass Selftracking-Tools vor allem Ideen geben und Spaß anstatt Druck erzeugen sollen. Egal wie oft Sie auf die Anzeigen schauen: Keine App kann Ihr eigenes Gespür für Ihren Körper ersetzen. Gehen Sie auch jenseits von Tracking-Tools achtsam mit sich um.

Auf Qualität der Selftracking-Apps achten

Die Auswahl an Tracking-Apps und -Geräten ist riesig, achten Sie daher auf die Qualität und Seriosität des jeweiligen Anbieters. Auch ein Blick in die Datenschutzbestimmungen lohnt sich, damit Ihre persönlichen Daten auch wirklich sicher sind. Besondere Vorsicht ist bei Anwendungen geboten, die medizinische Daten wie Blutzucker, Puls und Herzfrequenz messen: Ob die Daten tatsächlich stimmen und welche Behandlungen sie eventuell erfordern, können nur Arzt oder Ärztin feststellen. Die Tools eignen sich auch nicht für Selbstdiagnosen und ersetzen keinesfalls den Gang in die Arztpraxis. Allerdings kann es durchaus motivieren, wenn man sieht, dass man sein wöchentliches Bewegungspensum gut geschafft hat, sein Stresslevel senken oder ein paar unnötige Kalorien einsparen konnte.

Beitrag teilen:

Könnte dich auch interessieren:

7 Tipps für einen entspannten Jahresausklang

Im Jahresendspurt ist es nicht einfach, zur Ruhe zu kommen. Der Dezember ist jedes Jahr aufs Neue vollgepackt mit Deadlines, Terminen und Erledigungen. Aber spätestens, wenn die Feiertage kommen, können wir meist einen Gang runterschalten. Es lohnt sich, in den letzten Tagen des Jahres alles ein wenig langsamer und achtsamer anzugehen. Nehmen Sie sich doch einmal bewusst Zeit für ein paar Dinge, die während des Jahres zu kurz gekommen sind: Hier sind ein paar Ideen für einen gelasseneren Start ins neue Jahr!

Weiterlesen »

Länger Urlaub

Die Zeit vor unserem Urlaub ist meist besonders stressig und geht der Urlaub dann los, brauchen wir mitunter lange, um wirklich abzuschalten. Und zurück im Job? Verfliegt die Erholung viel zu schnell. Klar, wir können Ihren Urlaub nicht verlängern, aber wir haben hilfreiche Tipps für die Zeit vor, während und nach Ihrem Urlaub – damit die Urlaubsentspannung möglichst lange anhält.

Weiterlesen »

Job-portal

Das Job-Portal befreit dich von Verkehrschaos, Stress und einer unausgeglichenen Work-Life-Balance. Hier connecten regionale Arbeitnehmer mit Arbeitgebern. Der Arbeitsmarkt im Rheingau hat viel zu bieten – das Job-Portal macht dieses Potenzial sichtbar.

» Zum Portal

Service-portal

Wer Albträume vom Passierschein A38 hat, wird dieses Portal lieben: Hier erfährst du zentral, an wen du dich mit deinem Anliegen in deiner Kommune wenden musst.

» Zum Portal

Wissens-Portal

Hier bekommst du deinen Wissensdurst auf einen Blick gestillt: Die besten Fortbildungen, Kurse und Fachartikel von Experten aus der Region findest du in diesem Portal.

» Zu den Kursen
» Zum Wissens-Blog

Flächen-Portal

Starte deine Wohnsuche bei Rheingau Connect: Entdecke vom gemütlichen Nest bis zum Familiendomizil alle Wohnschätze nur einen Klick entfernt. Erkunde exklusive Immobilienangebote im Rheingau und finde heraus, wo dein Herz Zuhause ist.

» Zum Wohnflächen-Portal
» Zum Gewerbeflächen-Portal

Gesundheits-Portal

Jedes Unternehmen kann ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement anbieten – ganz egal, wie groß es ist! Im Gesundheits-Portal von Rheingau Connect werden Angebote gepoolt und sind somit für absolut jeden umsetzbar.

» Zu den Kursen
» Zum Gesundheits-Blog

Schaufenster

Bequem von der Couch aus den regionalen Handel supporten: Beim digitalen Schaufensterbummel präsentieren Unternehmen aus dem Rheingau Highlights ihres spannenden Portfolios, die du online bestellen und im stationären Geschäft abholen kannst.

» Zu den Produkten
» Zu den Unternehmen

Wie können wir dir weiterhelfen?​

Fülle einfach das untenstehende Formular aus und wir werden uns schnellstmöglich um dein Anliegen kümmern.

Wie können wir dir weiterhelfen?​

Fülle einfach das untenstehende Formular aus und wir werden uns schnellstmöglich um dein Anliegen kümmern.